Wirtschaftswelt

Zehnte Ausgabe des REPORTs der GFW Duisburg

Wirtschaftsstandort beständig im Wandel

Duisburger Wirtschaftsförderung porträtiert eigenes Business und Unternehmerlandschaft

GFW Duisburg-Annegret Angerhausen-Reuter

Duisburg. Der aktuelle REPORT, die unternehmenseigene Publikation der Gesellschaft für Wirtschaftsförderung Duisburg mbH (GFW Duisburg), ist da. Auf zehn Seiten erfahren Interessierte mehr über das Dienstleistungsspektrum der Duisburger Wirtschaftsförderung und darüber, wie das interdisziplinär aufgestellte 21-köpfige Team rund um GFW-Geschäftsführer Ralf Meurer kleine und mittlere Unternehmen (KMU), aber auch große Firmen passgenau unterstützen kann: sei es mit dem GFW-Firmenservice für die bereits am Standort ansässigen Unternehmen oder der Förderberatung, die KMU Investitionen in Arbeitsplätze und Innovationen ermöglicht.

 

Darüber hinaus berichten Annegret Angerhausen-Reuter und Elke Spiller als Redaktionsleitungsteam über Duisburgs attraktiven Büro- und Hotelmarkt ebenso wie über inhabergeführte Unternehmen, denen trotz unterschiedlicher Branchenzugehörigkeit eines gemein ist: Sie haben sich im Laufe der Zeit immer wieder neu erfunden und beständig gewandelt, um nachhaltig und zukunftsfähig am Markt gegenüber Mitbewerbern agieren zu können.

In der zehnten Ausgabe des REPORTs erfahren Leserinnen und Leser auch, inwiefern Frauen ihre Businesspläne „anders“ verfolgen als ihre männlichen Counterparts und warum geschlechtsspezifische Netzwerke auch noch im 21. Jahrhundert in Europa durchaus ihre Berechtigung haben. Last, but not least, werden wieder zwei GFW-Gesellschafter aus der Privatwirtschaft vorgestellt, die Einblick in Persönlichkeit, Unternehmen und Motivation, sich bei der GFW Duisburg aktiv einzubringen: Irmela und Axel Quester von der Armin Quester Immobilien GmbH sowie Silvia Rybka von der Cubus Unternehmensberatung.

„Die Publikation ist ein wichtiger Baustein, unsere Arbeit als Duisburger Wirtschaftsförderung noch bekannter zu machen, damit wir neben unseren Bestandskunden auch neue hinzugewinnen, die unsere unentgeltlichen Dienstleistungen nutzen. Wenn mit unserer Unterstützung neue Arbeitsplätze geschaffen werden und sich die Unternehmen hier bestmöglich entfalten können, profitieren Stadt wie Betriebe gleichermaßen davon“, so GFW-Geschäftsführer Ralf Meurer. Und Angerhausen-Reuter, GFW-Kommunikationsleiterin, ergänzt: „Der Wirtschaftsstandort Duisburg ist reich an interessanten und erfolgreichen Unternehmerpersönlichkeiten, die mit guten Ideen und hervorragender Arbeit am Markt etabliert sind. Sie haben es verdient, dass darüber berichtet wird, so dass auch neue Kooperations- und Vertragspartner auf sie aufmerksam werden.“

GFW_Duisburg-Elke Spiller

Neugierig Gewordene finden den REPORT im Internet zum Download unter https://www.gfw-duisburg.de. Wer die Print-Fassung bevorzugt, dem schicken die Akteure der GFW Duisburg gerne ein Exemplar zu.

 

 

 

 


Bildzeile:

Annegret Angerhausen-Reuter  und Elke Spiller bilden das REPORT-Redaktionsleitungsteam, Urheber: Friedhelm Krischer, krischerfotografie; Nutzungsrechte:  GFW Duisburg

Zeige Mehr

Schreibe einen Kommentar

Back to top button
Close