Moers

Weihnachts-Grußwort von Bürgermeister Christoph Fleischhauer

Liebe Moerserinnen und Moerser,

den warmen und sonnigen Sommer konnten wir wochenlang genießen, doch die Hitze und der wenige Regen strapazierten unsere Natur. Unsere Feuerwehrkräfte halfen mit reichlich Wasser für die Pflanzen und Grünflächen. Unsere Parkanlagen benötigten besonderen Schutz. Ein kurzfristig verhängtes Grillverbot auf öffentlichen Grünflächen verhinderte das Entstehen von Bränden. Die von der Politik verabschiedete Parksatzung regelt in Zukunft, auch bei anderen Witterungen, unter anderem das Grillen in unseren Freizeitanlagen.

Bisher pflegte die Stadt Moers regen Austausch mit sechs Partnerstädten, demnächst dürfen wir Stazzema dazuzählen. Im kommenden Jahr werden wir die Partnerschaftsurkunde unterzeichnen. Schon jetzt haben wir einen intensiven Austausch mit der italienischen Gemeinde. Darunter wird aber die Pflege der anderen Partnerschaften nicht leiden.

In diesem Jahr jährte sich das Ende des Ersten Weltkrieges zum 100. Mal. Auf Einladung unserer Partnerstadt Maisons-Alfort nahm eine Delegation aus Moers an den Gedenkfeiern in Maisons-Alfort und Paris teil. Hierbei wurden wir zu unserer Freude von einer Schulklasse des Grafschafter Gymnasiums begleitet.

Erschüttert hat mich, dass an Halloween zwei unserer Rettungsdienstkräfte bei einem Einsatz tätlich angegriffen und körperlich verletzt wurden. Dieser Vorfall ist der negative Höhepunkt der vielen Auseinandersetzungen, denen unsere Feuerwehrleute, Rettungsdienstkräfte und Polizisten regelmäßig ausgesetzt sind. Dies kann ich nicht tolerieren. Dabei ist mir durchaus bewusst, dass sich dieses nicht hinnehmbare Verhalten nicht nur auf Feuerwehrleute und Rettungsdienstkräfte beschränkt, sondern auch alle übrigen städtischen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, die im unmittelbaren Kontakt zu Bürgerinnen und Bürgern stehen, betroffen sind. Deshalb möchte ich an dieser Stelle einen Dank an die städtischen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter aussprechen. Und die Moerserinnen und Moerser möchte ich bitten, sich mit dem nötigen Respekt zu begegnen.

Wie auch viele Bürgerinnen und Bürger nehme ich das alte „Horten/C&A“-Gelände als Schandfleck unserer Innenstadt wahr. Ich freue mich, dass mit dem vor wenigen Tagen eingereichten Bauantrag der erste Schritt gemacht wurde. Bereits einen Schritt weiter ist das Edeka-Nahversorgungszentrum in Utfort: Vor einigen Wochen begannen dort die ersten Arbeiten. Ich freue mich, dass sich Edeka für diesen Standort entschieden hat. Kurz vor der Fertigstellung sind die Wohnungen im ehemaligen Rathaus in der Meerstraße. Auch die Arbeiten am Utforter Rathaus nehmen sichtlich Gestalt an. Und das Alte Landratsamt werden wir 2019 ebenfalls einweihen dürfen.

Ich wünsche allen Moerserinnen und Moersern, ihren Freunden und Familien ein gesegnetes Weihnachtsfest und einen guten Rutsch ins Jahr 2019.

Christoph Fleischhauer
Bürgermeister der Stadt Moers

Zeige Mehr

Schreibe einen Kommentar

Back to top button
Close