Politik

Eindruck über die Baumaßnahmen der Beatmungswohngruppe

Die Clivia Gruppe durfte Ibrahim Yetim in der neuen noch im Bau befindlichen Beatmungswohngruppe in Moers begrüßen.

Das 1969 errichtete Gebäude wird derzeit von Grund auf saniert und umgestaltet. Auf einer Grundfläche von ca. 400 m² werden 10 schwerstpflegebedürftigen Patienten mit einen Betreuungsschlüssel von 1:1,5 betreut. Für die Versorgung steht ein Team von mindestens 22 speziell ausgebildeten Pflegefachkräften sowie Fachkräfte aus Anästhesie, Beatmungspflege und Intensivmedizin rund um die Uhr bereit.

Anlässlich der bevorstehenden Fertigstellung der neuen Niederlassung besuchte der Landtagsabgeordnete Ibrahim Yetim die Clivia Gruppe, um sich vor Ort einen Eindruck der Baumaßnahmen zu verschaffen. In diesem Zusammenhang informierte sich der SPD-Landtagsabgeordnete über die Konzepte und Vorgehensweisen bei verschiedenen Krankheitsbildern in der Intensivpflege.

Zusammen mit dem Geschäftsführer der Clivia Gruppe Herr Christian Nitsch fand ein reger Austausch zum Thema Pflege aus Sicht von Politik und Dienstleister statt.

Als besonderes Augenmerk fielen die großzugig gestalteten Patientenbereiche auf.

„Zusammenhalt und Familie sind bei schweren Krankheitsfällen besonders wichtig, darum ist es uns ein Anliegen, unseren Patienten und deren Angehörigen einen Raum zu schaffen in dem ein Familiäres miteinander möglich ist.“ erklärte hierzu Christian Nitsch. Yetim begrüßte die Auswahl des Standorts und freut sich über die entstehenden Arbeitsplätze.

Das langfristige Ziel einer jeden Behandlung ist es, weitere Frührehabilitationsmaßnahmen anzustreben, oder den Patienten begleitet von einem entsprechenden Pflegeteam ins eigene Zuhause zu entlassen.

Alle beteiligten konnten aus diesem Termin wertvolle Erkenntnisse gewinnen und begrüßten weitere Gespräche.

Foto:Privat

 

Zeige Mehr

Schreibe einen Kommentar

Back to top button
Close