Politik

Brohl besucht Start-Up Jalasca

Der CDU-Fraktionsvorsitzende und Landtagskandidat Ingo Brohl vertritt die Stadt Moers auch in der Euregio Rhein-Waal. Nachdem sich die Euregio im letzten Jahr eine Strategische Agenda gegeben hat, die unter anderem einen Schwerpunkt auf Wissens- und Innovationsregion legt, versucht man aktuell die lokalen Vorteile auch in die Städte hinein besser zu kommunizieren. In dem Zuge war Brohl das Moerser Unternehmen Jalasca aufgefallen, dass in einem sogenannten INTERREG-Projekt von europäischen Fördermitteln und grenzüberschreitender Zusammenarbeit profitiert. Brohl bekam jetzt von Geschäftsführer Klaus Jaeger das Unternehmen vorgestellt. Die jalasca GmbH ist ein junges und innovatives Unternehmen und beschäftigt sich mit 3D-Laservermessung, auch durch den Einsatz moderner Flugroboter. Jalasca ist eine Ausgründung aus der Niederrheinische Gas-Technik GmbH und beschäftigt mittlerweile neun Mitarbeiter am Sitz auf dem historischen Gelände von Schacht IV.

Brohl: „Ich bin begeistert, dass solche innovativen Unternehmen in Moers sitzen und grenzüberschreitend in der Wissensregion Rhein-Waal tätig sind. Ein ganz spannender Unternehmensbesuch. Es zeigt auch, dass es richtig von der CDU war, dass wir uns nach 2012, schließlich erfolgreich, dafür eingesetzt haben, die mehrheitlich schon beschlossene Kündigung der Mitgliedschaft in der Euregio zurückzunehmen. Den Zugang zu Fördertöpfen und innovativen Projekten und Partnerschaften für Schulen, Unternehmen und andere Einrichtungen musste man einfach für Moers offen halten.“

 

Foto:Privat

 

Zeige Mehr

Schreibe einen Kommentar

Back to top button
Close