Moers

Zugang zum Geleucht an verschiedenen Tagen nicht möglich

Moers. (pst) Ende Juli und Ende August ist der Zutritt zum Geleucht (Foto: pst) auf der Halde Rheinpreussen (Gutenbergstraße) übergangsweise nicht möglich. Dies gilt für 21. bis 29. Juli sowie 23. bis 30. August. Die Halde und deren „Gipfel“ können Interessierte auch in dieser Zeit regulär besuchen. Der bekannte Künstler Otto Piene hatte das Geleucht geschaffen, um an die industrielle Vergangenheit der Region mit Kohle und Stahl zu erinnern. Das 28 Meter hohe begehbare Objekt hat die Form einer alten Grubenlampe. Ein 8.000 Quadratmeter großer Bereich taucht jeden Abend in glutrotes Licht ein. Regelmäßig bietet ein Moerser Gästeführer Wanderungen zum Geleucht an. Die nächste Führung findet am Mittwoch, 24. Oktober, statt. Weitere Informationen gibt es auf den Internetseiten www.moers.de und www.das-geleucht.de.

Infobox:
Außer an den genannten Tagen ist der Turm grundsätzlich vom 1. April bis zum 31. Oktober mittwochs, donnerstags, samstags und sonntags von 14 bis 18 Uhr geöffnet. Zwischen 1. November und 31. März sind die Öffnungszeiten samstags und sonntags von 13 bis 16 Uhr. In Licht getaucht wird das Kunstwerk bei Einbruch der Dunkelheit: Von April bis Oktober ist dies bis 23 Uhr und in den Wintermonaten bis 21 Uhr zu erleben.

Zeige Mehr

Leave a Reply

Close