Politik

Zerstörung von Wahlplakaten

CDU: Zerstörungen von Wahlplakaten ist Straftat

Verärgert zeigt sich Julia Zupancic, Wahlkampfleiterin von CDU-Landtagskandidat Ingo Brohl. Binnen einer Woche nach Aufbau der Großflächenplakate wurden etliche massiv beschmiert, eine Tafel aus einer massiven, festen Verankerung umgestoßen und ein Plakat komplett zerstört.

Zupancic: „Diesen Zerstörungen wird aus guten Gründen vom Staatsschutz strafrechtlich nachgegangen. Wir bringen daher auch alle Fälle zur Anzeige. Wahlwerbung gehört zu unserer Demokratie. Und diese ist ein hohes Gut, auf das wir alle stolz sein sollten! Dass nicht jeder die Grundsätze einer bestimmten Partei gut findet, ist dabei Teil der Meinungsfreiheit und eben unserer Demokratie. Mit der Wahl können alle Wahlberechtigten der eigenen Meinung Ausdruck verleihen. Aber eine Beschädigung der Wahlplakate ist inakzeptabel und demokratiefeindlich! Und in dem vorliegenden Fall der Zerstörung gehen wir von System aus, da in der gleichen Nacht auch in der Nähe ein anderes Plakat umgestoßen und beschädigt wurde.“

Die Kosten für ein solches Plakat liegen bei circa 300 Euro je Stück. Die Parteien vor Ort stemmen ihre Budgets aus Eigenmitteln und Spenden.

 

Fotos:Privat

Zeige Mehr

Leave a Reply

Close