Moers

Wie fahrradfreundlich ist Moers?

Moers. (pst) Gibt es ausreichend Radwege? Sind diese gut in Schuss? Woran fehlt es Radfahrern in Moers? Diese Fragen können auch Moerser Bürgerinnen und Bürger ab sofort bis zum 30. November in einem Online-Fragebogen des ADFC (Allgemeiner Deutscher Fahrrad-Club) beantworten. Es handelt sich um eine bundesweite Befragung zur Fahrradfreundlichkeit von Städten. Im kommenden Jahr werden die Ergebnisse öffentlich vorgestellt: Die fahrradfreundlichsten Orte (aufgeteilt nach sechs Einwohner- und Größenklassen) und die, die im Vergleich zur letzten Befragung im Jahr 2016 am stärksten aufgeholt haben, werden ausgezeichnet. 2016 bewerteten 120.000 Radfahrer rund 540 Städte und Gemeinden. Moers erreichte Platz 18 von 38 in der Stadtgrößenklasse. Positiv sahen sie die gute Erreichbarkeit der Ziele – negativ die schlechte Führung bei Baustellen, die schwierige Kombination der Nutzung von ÖPNV und dem Rad sowie die unzureichenden Falschparkerkontrollen auf Radwegen. Neu in diesem Jahr: In einer Sonderbefragung wird die Familienfreundlichkeit in den Fokus gerückt. Gefördert wird dieses Projekt vom Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur (BMVI), aus Mitteln zur Umsetzung des nationalen Radverkehrsplans (NRVP), unterstützt vom Deutschen Städtetag (DST) und Deutschen Städte- und Gemeindebund (DStGB).

Infobox: Der Fragebogen ist online auf www.fahrradklima-test.de zu finden.

Foto: LB NRW

Zeige Mehr

Leave a Reply

Close