Kamp-Lintfort

Vorlesetag mit viel Prominenz in Kamp-Lintfort

Siebzehn Prominente Kamp-Lintforter und der Verein LesART bieten Vorlesestunden an vielen spannenden Orten der Stadt.

Auch beim 15. Vorlesetag am 16. November 2018 lesen in Kamp-Lintfort zahlreiche Bücherfreunde und Prominente aus ihren Lieblingsbüchern vor. Der Vorlesetag gilt als das größte Vorlesefest Deutschlands: Die Initiatoren DIE ZEIT, Stiftung Lesen und Deutsche Bahn Stiftung möchten Begeisterung für das Lesen und Vorlesen wecken und laden in diesem Jahr bereits zum 15. Mal zum Bundesweiten Vorlesetag ein.

Das Konzept ist ganz einfach: Jeder, der Spaß am Vorlesen hat, schnappt sich eine Geschichte und lässt andere in den Genuss des Zuhörens kommen. Bei der Frage, wie die eigene Vorleseaktion gestaltet wird, sind der Fantasie keine Grenzen gesetzt – solange die Freude am gemeinsamen Erleben im Vordergrund steht. Auch der Vorleseort ist frei wählbar. Aktionen finden in Kamp-Lintfort in den Grundschulen, in der Europaschule und im Georg-Forster-Gymnasium so wie in vielen Kindertageseinrichtungen statt. Natürlich ist auch die Mediathek an diesem Tag Vorleseort. Hier werden Bürgermeister Christoph Landscheidt und Kultur- und Bildungsdezernent Christoph Müllmann jeweils einer dritten Klasse vorlesen.

Insgesamt konnten 17 bedeutende Persönlichkeiten der Stadt gewonnen werden, Grundschülern vorzulesen. Dabei bieten einige auch mehr als nur das reine Vorlesen: In der Feuerwache zeigt Feuerwehrhauptwachtmeister Michael Rademacher auch die Feuerwehrwagen, im Fuhrpark der Stadt erfahren die Kinder nach der Lesung von Bernhard Lefarth, wo die großen Kehrmaschinen geparkt werden. In der Hochschule Rhein-Waal wird Andrea da Silva eine von Studenten entwickelte Zirkus-Geschichte vorlesen. Da der Vorlesetag ein Teil der deutschlandweiten Gründerwoche ist, werden die Kinder anschließend angeleitet, selbst einmal Zirkusdirektor zu sein. Petra Niemöller, Leiterin des Kulturbüros, liest in der Galerie Schürmann unter großer Kunst die abenteuerliche Geschichte der Farben. Und Lydia Kiriakidou wird als Leiterin des Amtes für Schule, Bildung und Sport auf dem Fichteplatz nach dem gelesenen Fußballabenteuer selbst die Fußballschuhe anziehen und mit den Kindern eine Trainingseinheit absolvieren.

Dies sind nur ein paar Beispiele. Alle Vorleseaktionen mit Kamp-Lintforter Prominenten sind auch auf der Homepage der Stiftung lesen aufgeführt: https://www.vorlesetag.de/presse/?seite=3#liste

Vorgelesen wird am 16. November ab 9 Uhr. Mit dabei sind in diesem Jahr:

  • Christoph Müllmann, Kultur- und Bildungsdezernent, liest bis 10 Uhr in der Kinderbücherei der Mediathek vor
  • Dr. Christoph Landscheidt, Bürgermeister, liest bis 10 Uhr im Bistro der Mediathek vor
  • Lydia Kiriakidou, Leiterin Amt für Schule, Jugend und Sport, liest bis 11:15 Uhr im Vereinsgebäude auf dem Fichteplatz vor.
  • Petra Niemöller, Leiterin des Kulturbüros, liest bis 10 Uhr in der Galerie Schürmann vor.
  • Michael Rademacher, Feuerwehrhauptwachtmeister, liest bis 11:15 Uhr in der Feuerwache vor.
  • Gerhard Tersteegen, Polizeihauptkommissar, liest bis 10:30 Uhr in der Polizeistation vor.
  • Peter Hahnen, Museumsleiter, liest 10:30 Uhr im Museum Kloster Kamp vor.
  • Theodor Hemig, Geschäftsführer der Stadtwärme Kamp-Lintfort und stellvertretender Leiter der Stadtwerke Kamp-Lintfort, liest bis 10 Uhr im Kundenbüro der Stadtwerke vor.
  • Josef Lübbers, Geschäftsführer St.-Bernhard-Hospital Kamp-Lintfort, liest bis 10:30 Uhr im Krankenhaus vor.
  • Dr. Frank Zimmer und Lehrbeauftragte Andrea da Silva, lesen bis 11 Uhr in der Hochschule Rhein-Waal vor.
  • Klaus Deuter und Mitglieder der Fördergemeinschaft für Bergmannstradition lesen bis 10:30 Uhr im Lehrstollen der ehemaligen Zeche Friedrich-Heinrich vor.
  • Bernhard Lefarth, Leiter der ASK, liest bis 10 Uhr im Betriebshof der Stadt Kamp-Lintfort vor.
  • Rainer Ullrich, Leiter der Filiale Kamp-Lintfort, liest bis 10:30 Uhr im Schließfachraum der Sparkasse vor.
  • René Schneider, Landtagsabgeordneter, liest bis 10 Uhr im Ratssaal vor.
  • Rainer Brandt, Geschäftsführer der LINEG, liest bis 10 Uhr im Verwaltungsgebäude der LINEG vor.
  • Kristin Huth, Geschäftsstellenleiterin der Volksbank, liest bis 10:45 Uhr in der Geschäftsstelle der Volksbank vor.

Im Anschluss an die Vorlesung können die Kinder den besonderen Vorleseort unter Anleitung des Vorlesers erkunden.

Außerdem findet am Nachmittag um 16 Uhr eine offene Vorlesestunde für Kinder von drei und vier Jahren in der Mediathek statt. Christine van Straelen liest eine Bilderbuchgeschichte am Erzähltheater.

Zu allen Lesungen sind Anmeldungen über die Mediathek erforderlich.

Foto:Archiv

Zeige Mehr

Schreibe einen Kommentar

Close