Wirtschaftswelt

Vier Organisationen werden mit Spenden unterstützt

24.875 Büsch-Kunden kauften Adventskalender

Spende auch für den Verein „ELA Deutschland“

Der Verein ELA Deutschland erhielt aus einem Teil der Verkaufslöse des Adventskalenders der Handwerksbäckerei Büsch eine Spende von 2.000 Euro. Die Spende übergaben Annett Swoboda (r.) und Norbert Büsch, beide Bäckerei Büsch, an ELA-Regionalvertreter NRW Norbert Slaver und die Ehrenamtliche ELA-Helferin Marlies Kehren.

Kamp-Lintfort. Mit einer Spende von 2.000 Euro aus einem Teil der Verkaufserlöse ihres Adventskalenders unterstützt die Handwerksbäckerei Büsch die Arbeit des Vereins ELA Deutschland, der sich für die Belange von Kindern mit Leukodystrophie einsetzt.

Leukodystrophien sind eine Gruppe seltener, schwerer, genetisch bedingter Stoffwechsel-Krankheiten. Sie bewirken den fortschreitenden Zerfall der nervenumhüllenden Schicht des Zentralnervensystems. Die Krankheiten sind nur begrenzt therapierbar. Ihr Verlauf ist gerade bei jungen Menschen dramatisch schnell. ELA Deutschland kümmert sich sowohl um Patienten als auch deren Familien auf ihrem schweren Weg.

 

 

 

Die Spende wird der Verein zur Unterstützung der Erforschung dieser Krankheit nutzen. Geforscht rund um dieses Thema wird derzeit in Deutschland an einigen Kliniken, unter anderen an den Unikliniken Hamburg-Eppendorf und Tübingen. In Deutschland gibt es einige Tausend Menschen, die von diesen Erbkrankheiten betroffen sind.

Geschäftsführer Norbert Büsch übergab persönlich den Spendenscheck. „Wir freuen uns sehr über die großherzige Spende der Bäckerei Büsch und ihrer Kunden. Sie wird uns sehr helfen“, so Norbert Slaver, ELA-Regionalvertreter für NRW und Marlies Kehren, Ehrenamtliche ELA-Helferin.

Ein Adventskalender, dessen Verkaufserlös einem guten Zweck hilft – so war das Versprechen, das die Handwerksbäckerei Büsch ihren Kunden gab. Denn mit Hilfe dieses Kalenders, hinter dessen Türchen sich täglich lohnenswerte Überraschungen für seine Käufer befinden, werden jetzt gemeinnützige Organisationen unterstützt.

 

Insgesamt 24.875 Kalender fanden ihren Weg über die Verkaufstheken der Büsch-Fachgeschäfte zu den Kunden. Vorschläge, welcher Verein, welche Organisation oder Institution von den Erlösen des Advents­kalenders profitieren sollte, kamen ebenfalls von diesen Käufern.

 

 

 

 

 

Die meisten Anregungen kamen für drei Organisationen: das „stups-Kinderzentrum“ in Krefeld, das „Projekt LebensWert“ in Duisburg und der „Verein Flaschenkinder“ in Iserlohn. Sie alle wurden mit einer Spende von 7.625 Euro unterstützt. Zusätzlich erhält der Verein „Ela Deutschland“ eine Zahlung von 2.000 Euro.

 

 

Zeige Mehr

Leave a Reply

Close