Kultur und Vereine

Über 2.500 Euro fürs Kinderdorf

MSV-Fans sammel(te)n Münzen für Tansania

Mehrere Zehntausend Cent-Münzen, mehr als vier Zentner schwer,  haben engagierte MSV-Fans über ein Jahr hinweg für ein Kinderdorf-Projekt in Tansania gesammelt. Initiator der “Kupfergeld-Rallye 2018/18” ist der Zebras Active Community e.V. (kurz ZAC).  Der gemeinnützige Verein plant den Bau eines Dorfes samt Ausbildungsstätten für etwa 60 besonders benachteiligte Kinder in dem ostafrikanischen Land und will auch dessen nachhaltigen Betrieb sichern.

 

 


Beim Spendensammeln eben dafür ist die alljährliche Sammlung von Kupfermünzen ein mittlerweile bewährter Baustein. Nach der spektakulären Premiere mit gut 6.750 Euro Erlös zum Auftakt kamen in der  zweiten Runde jetzt über 2.500 Euro zusammen. Vor allem in Kupfermünzen, aber auch noch ergänzt durch den einen oder anderen satten Geldschein. Alle Spenden wanderten zur Auszählung in die große blaue “ZAC-Spendentonne”, die im ZebraShop der Schauinslandreisen-Arena steht. Kostenlos gezählt und geprüft wurde das gesammelte Bare vom Bankdienstleister S-Bargeldlogistik GmbH, Mülheim/Ruhr.

 

 

Neue Sammelrunde gestartet

Und schon ist die ZAC-Sammelrunde 2018/19 angelaufen. Nach dem Motto “Jede Münze zählt, jede Münze hilft!” sind dabei nicht mehr “nur” Kupferstücke begehrt. Cent- und Euro-Münzen jeden Nennwerts sind jetzt willkommen. Sammeln können Einzelpersonen oder Gruppen, ihre metallene Spende für Kinderdorf sollte bis Ende Juni 2019 in der “ZAC-Tonne” landen. Zugänglich ist sie zu den Öffnungszeiten des ZebraShops im Stadion. Aktuelle, umfassende Informationen zum Projekt des ZAC gibt es im Netz unter www.zac-ev.com.

Zeige Mehr

Leave a Reply

Close