Moers

Tierweihnachten in Moers

Moers. (LB NRW) Es weihnachtet sehr, das sieht man allerorts in diesen Tagen, ob es die Weihnachtsmärkte seien oder die reichlichen Dekorationen mit Tannen und Glaskugeln. Da macht auch das Tierheim in Moers keine Ausnahme und hat auch dieses Jahr am 1. Advent eine Feier für seine Schützlinge und Besucher veranstaltet. Letztere kamen in großer Zahl auf das Gelände am Peschkenhof, um dort den Tieren ohne Familie eine Freude mit einem kleinen Geschenk oder einer Spende zu bereiten. Um die 400 Menschen trotzten dem schlechten Wetter, um sich in dem weihnachtlich geschmückten Tierheim mit den Mitarbeitern und den Tieren zu befassen. Um 15 Uhr hielt Pfarrer Torsten Maes eine vorweihnachtliche Andacht ab, wonach sich die Anwesenden mit Glühwein und Plätzchen stärkten und mit Weihnachtsliedern für die passende Stimmung sorgten.

Für den Vorsitzenden des Tierschutzvereins, Peter Kuhnen, versteht es sich von selbst, dass die Spenden zumeist unmittelbar für die Tiere da sind. Einige der Gelder werden aber den Umweg über das Hundehaus nehmen, das derzeit gebaut wird und im nächsten Sommer für die ersten Vierbeiner öffnen wird.

Derzeit werden nur drei Hunde und elf Katzen in dem Tierheim gepflegt, die auf ein neues Zuhause hoffen, doch leider sind es meistens mehr Tiere, die dort Unterschlupf finden müssen. Für die momentanen und zukünftigen Bewohner sind Wunschbäume im Tierheim und in Tiergeschäften aufgestellt worden. Daran sind kleine Wunschkarten befestigt, die man nehmen und für die Tiere erfüllen kann.

Foto:Lokale Blicke NRW

 

 

Zeige Mehr

Leave a Reply

Close