Job und Berufswelt

St. Vinzenz-Hospital Dinslaken erhält Ausbildungszertifikat für langjähriges Engagement

Das St. Vinzenz-Hospital Dinslaken erhielt heute das offizielle Zertifikat für Nachwuchsförderung der Agentur für Arbeit Wesel und des Jobcenters Kreis Wesel. In dem Krankenhaus wird seit vielen Jahren auf hohem Niveau ausgebildet und der Fachkräftenachwuchs in allen Bereichen gesichert. Die Auszeichnung wird zum zehnten Mal verliehen.
 
Im medizinischen Bereich ist die Sicherung des Fachkräftebedarfs von entscheidender Bedeutung. Insbesondere der Ausbildung junger Menschen kommt ein hoher Stellenwert zu. Das St. Vinzenz-Hospital Dinslaken wird dieser Herausforderung seit nunmehr 47 Jahren in besonderem Maße gerecht. Neben Gesundheits- und Krankenpflegern bildet das Krankenhaus auch Köche und Bürokaufleute aus. Insgesamt sind aktuell 122 Auszubildende beschäftigt.
„Das St. Vinzenz-Hospital Dinslaken setzt sich seit vielen Jahren sehr beständig und nachhaltig für Ausbildung ein. Wer morgen Fachkräfte braucht, bildet sie heute selbst aus – diese Erfolgsstrategie wird hier beispielhaft realisiert, unter anderem mit Hilfe einer eigenen Krankenpflegeschule. Ich bin froh, dass wir in der Region auf einen solchen Arbeitgeber setzen können, der im Laufe der Jahre zahlreichen jungen Menschen eine Zukunftsperspektive eröffnet hat“, betonte Barbara Ossyra, Vorsitzende der Geschäftsführung der Agentur für Arbeit Wesel. Sie übergab das Ausbildungszertifikat gemeinsam mit Günter Holzum an Dr. Christoph Heller, Geschäftsführer des St. Vinzenz-Hospitals Dinslaken.
Günter Holzum, stellvertretender Geschäftsführer des Jobcenters Kreis Wesel, ergänzte: „Eine abgeschlossene Ausbildung ist für junge Menschen ein wichtiger Schritt auf dem Weg in ein selbstständiges Leben. Umso schöner ist es, wenn da-bei auch junge Menschen berücksichtigt werden, die mehr Potenzial mitbringen, als es ihre Noten zunächst vermuten lassen. Dabei können sowohl das Jobcenter als auch die Arbeitsagentur unterstützen, so wie es auch das Motto der diesjährigen Woche für Ausbildung auf den Punkt bringt: ’Gemeinsam für Ausbildung’.“
Dr. Christoph Heller nahm das Zertifikat für das St. Vinzenz-Hospital entgegen und unterstrich das Engagement für Ausbildung: „Diese Auszeichnung macht uns besonders stolz, da es unser Anspruch ist eine qualitativ hochwertige Ausbildung in allen Bereichen anzubieten. Wir sehen hierin eine Bestätigung unseres breiten Ausbildungskonzeptes. Zur Sicherung des zukünftig weiter steigenden Bedarfs an gut ausgebildeten Fachkräften im Gesundheitswesen freuen wir uns, insbesondere für die Bevölkerung der Stadt Dinslaken und angrenzenden Städte und Gemeinden, ein Betrieb zu sein, welcher die wichtige Aufgabe der Ausbildung übernimmt.“
Die bundesweite Woche der Ausbildung vom 27. bis 31. März 2017 richtet sich mit Informationen, Veranstaltungen und Aktionen sowohl an Ausbildungssuchende, als auch an Arbeitgeber. Im Kreis Wesel werben die Agentur für Arbeit Wesel und das Jobcenter Kreis Wesel für die Meldung von Ausbildungsplätzen für dieses Jahr und bieten Beratung zu ihren Dienstleistungen an.
Der gemeinsame Arbeitgeber-Service der Agentur für Arbeit Wesel und des Jobcenters Kreis Wesel berät Unternehmen jeder Größe zu allen Fragen der Personalrekrutierung.
Kontakt für Arbeitgeber: 0800 4555520 (kostenlos) oder per E-Mail an Wesel.Arbeitgeber@arbeitsagentur.de
Kontakt für Ausbildungssuchende: 0800 45555 00 (kostenlos), per E-Mail an Wesel.151-U25@arbeitsagentur.de oder online unter www.arbeitsagentur.de/beratungswunsch
 
Bildzeile v.r.:
Günter Holzum (Jobcenter) und Barbara Ossyra (Arbeitsagentur Wesel) überreichten Geschäftsführer Dr. Christoph Heller (St. Vinzenz-Hospital) das Ausbildungszertifikat. Hinten: Ausbildungsbeauftragte Swetlana Steiger, Pflegedirektorin Susanne Krawath, Annika Starost (Arbeitgeber-Service) sowie die Auszubildenden Lukas Koshofer, Anna Zimmermann und Dana Schneiders.
Zeige Mehr

Schreibe einen Kommentar

Close