Sport

Sport und Kultur in der Türkei für die Damen des Duisburger FV 08

Duisburg. (LB NRW) In der aktuellen Saison stellt der Duisburger FV 08 zum ersten Mal eine Damenmannschaft, nachdem der Fußballclub mit Juniorinnen bereits einige Erfolge feiern konnte. Daher nicht ganz überraschend fällt auch die neue Erwachsenentruppe eher jung aus und könnte mehr oder weniger als eine U-19 durchgehen. Der Start ist insgesamt gut ausgefallen, aber es kommt dem Trainer, Selahattin Demirbas, dass sowohl die Damen als auch die U-17-Juniorinnen von dem türkischen Verein 1207 Antalyaspor zu einem Vorbereitungsspiel eingeladen wurden. Dies verbindet der Verein gleich mit einem Trainingslager in Antalya vom 22. bis 29. Oktober.

„Die Mädels von beiden Mannschaften sind hochmotiviert“, merkt Trainer Demirbas an. „In der Türkei können wir gegen einen Top-Club testen. Die Damen von 1207 Antalyaspor spielen in der ersten Liga, die B-Juniorinnen gehören zu den 8 besten Mannschaften in dem Land.“ Ein weiterer Aspekt ist der Sportkomplex, in dem Antalyaspor spielt. Dieser ist hochmodern und ästhetisch anspruchsvoll gelungen. Der Trainer sagt dazu: „Wir sind sehr gespannt darauf, das Stadion zu sehen.“

Es geht dabei nicht nur darum, sportlich auf Vordermann zu kommen, sondern auch um kulturellen Austausch zwischen den Mannschaften. „Wir wollen unsere Stadt Duisburg in Antalya vertreten“, bekräftigt Demirbas zu dem Thema. Insgesamt 33 Personen werden die Reise antreten, bei der z.B. auch eine ausgiebige Stadtrundfahrt mit der Mannschaft geplant ist. Dazu kommt noch, dass das Testspiel für den 29. Oktober geplant ist – der gleichzeitig als Tag der Republik der wichtigste Nationalfeiertag der Türkei ist. Für beide Vereine ist dies eine schöne Gelegenheit, das Spiel in die Feierlichkeiten einzubauen. Auch kann dies dabei helfen, was sich Demirbas vorstellt: „Sehr glücklich wären wir, wenn wir dazu beitragen können, zwischen den beiden tollen Ländern eine kleine Brücke aufzubauen.“

Fotos:Archiv

Zeige Mehr

Leave a Reply

Close