Gesundheit

Seniorenstift Bethanien feierte Weihnachten

Festliches Menü und Musikprogramm in der Cafeteria

Frohe Weihnachten im Seniorenstift Bethanien: Bewohnerin Gerda Guschnewski (re.) und Altenpflegehelferin Mihrican Jasa (2.v.r.) stießen mit Sekt und Orangensaft an. (Foto: KBM/Engel-Albustin)

Stille Nacht, heilige Nacht – so klang es zu Weihnachten in der feierlich geschmückten Cafeteria des Seniorenstifts Bethanien. Die Stimme von Sängerin Sandra Kozlik erfüllte den Raum und feierliche Atmosphäre breitete sich aus. Das Moerser Seniorenstift hatte alle Bewohnerinnen und Bewohner der Einrichtung zur Weihnachtfeier geladen. Gut 150 Bewohnerinnen, Bewohner und Angehörige waren gekommen und hatten sich unter einer fast vier Meter hohen Tanne im Lichterglanz versammelt. „Heute Abend lassen wir uns beschenken, mit Musik zur Weihnachtszeit und mit gutem Essen“, begrüßte Heimleiter Ingo Ludwig alle Anwesenden. Auch Dr. Ralf Engels, der neue Vorstand der Bethanien-Stiftung, war gekommen, um allen frohe Weihnachten zu wünschen. „Besonders möchte ich den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern für die in diesem Jahr engagiert und professionell geleistete Arbeit danken“, sagte er.

Als Vertreter der Stadt Moers richteten anschließend der Stellvertretende Bürgermeister Heinz-Gerd Hackstein und der Vorsitzende des Moerser Seniorenbeirats, Gotthilf Kaus, ein paar Worte an die Gäste im Saal. Anschließend trug Pastoralreferent Reiner Ottersbach die Weihnachtsgeschichte vor. Beim musikalischen Teil sorgte Sängerin Sandra Kozlik für andächtiges Mitsingen der schönsten Weihnachts- und Winterlieder. Die Hauswirtschaft Bethanien servierte zum Abend leichte Kartoffelsuppe mit Lachs als Vorspäter, dazu gab es später ein reichhaltiges Buffet aus Fisch-, Geflügel- und Bratenplatten. Außerdem wurden verschiedene Salate gereicht. Zum Abschluss gab die traditionelle Lebkuchencreme mit Sauerkirschen und Himbeeren.

Bildzeile:

Lichterglanz im Seniorenstift Bethanien: In der festlich geschmückten Cafeteria begrüßte Heimleiter Ingo Ludwig knapp 150 Bewohnerinnen, Bewohner und Angehörige unter einer vier Meter hohen Tanne.

(Foto: KBM/Engel-Albustin)

Zeige Mehr

Schreibe einen Kommentar

Close