Bildung

Nach erfolgreichem Praktikum startet Nana bei der Arbeitsagentur in die Ausbildung

Vor zwei Jahren ist Nana Avdalova mit ihrer Familie nach Deutschland geflüchtet. Jetzt beginnt die 21-Jährige bei der Agentur für Arbeit eine Ausbildung zur Fachangestellten für Arbeitsmarktdienstleistungen und wird in Wesel eingesetzt.
Nana Avdalova gehört zu den 14 jungen Menschen mit Fluchthintergrund, die zum 1. September eine Ausbildung bei den Arbeitsagenturen in Nordrhein-Westfalen begonnen haben. Der Weg in die Ausbildung wurde vorbereitet durch die Teilnahme an einer sechsmonatigen betrieblichen Einstiegsqualifizierung (EQ), die auch die junge Frau aus Georgien erfolgreich absolvierte. In dem halben Jahr des geregelten Langzeitpraktikums durchlief sie alle Stationen der Arbeitsagentur, lernt die Abläufe kennen und konnte ihre Deutschkenntnisse weiter verbessern. Unter anderem war sie im Integration Point – der gemeinsamen Anlaufstelle von Arbeitsagentur und Jobcenter für geflüchtete Menschen – im Einsatz und konnte dort ihre vielfältigen Sprachkenntnisse gut einsetzen. Außer ihrer Muttersprache Jesidisch spricht sie Kurdisch, Georgisch, Spanisch, Russisch, Serbisch und Englisch.
Bereits während der Einstiegsqualifizierung kam Nana Avdalova zu der Überzeugung, dass die Tätigkeit rund um den Arbeitsmarkt für sie das richtige ist: „Es gibt so viele interessante Bereiche, die ich dort kennengelernt habe. Besonders gut gefällt mir der intensive Kontakt mit Menschen. Ich bin sehr glücklich, dass ich nach dem Praktikum den Einstellungstest geschafft habe und jetzt mit einer Ausbildung beginnen kann!“
Barbara Ossyra, Vorsitzende der Geschäftsführung der Agentur für Arbeit Wesel, freut sich über die neue Kollegin: „Es ist beeindruckend, was Frau Avdalova in nur zwei Jahren in Deutschland erreicht hat. Aber auch wir als Arbeitgeber profitieren von den Kompetenzen, die sie in der Einstiegsqualifizierung schon gezeigt hat. An diesem Beispiel sieht man deutlich, dass die Integration geflüchteter Menschen in den Arbeitsmarkt eine Gemeinschaftsaufgabe aller Partner am Arbeits- und Ausbildungsmarkt ist. Die Programme der Bundesagentur für Arbeit vermitteln diesen Menschen Kenntnisse und Fähigkeiten. Wenn ein Unternehmen ihnen dann die Chance auf einen Arbeits- oder Ausbildungsvertrag gibt, ist dies ein wichtiger Beitrag zur Integration. Daher haben auch wir uns als Arbeitgeber engagiert.“
Die Bundesagentur für Arbeit sucht nach der erfolgreichen Premiere aktuell Teilnehmer für die nächsten Einstiegsqualifizierungen für junge Geflüchtete. EQ kann jedes Unternehmen anbieten und ausbildungsbegleitende Hilfen, darunter auch Sprachkurse, bei der Bundesagentur für Arbeit beantragen.
 

Informationen über EQ gibt es unter www.arbeitsagentur.de oder beim Arbeitgeber-Service unter 0800 45555 20 und Wesel.Arbeitgeber@arbeitsagentur.de
 

 

Zeige Mehr

Leave a Reply

Close