Sport

MSV gegen Fortuna – Polizei stellt Einsatzkonzept vor

Duisburg (ots) – Das erste Sicherheitsgespräch unter Beteiligung der Polizei anlässlich des bevorstehenden Fußballspiels zwischen dem MSV Duisburg und Fortuna Düsseldorf fand gestern (16. Februar)um 12:00 Uhr statt. “Die konstruktive Zusammenarbeit heute stimmt mich zuversichtlich, dass alle Zuschauer am 11.03.18 einen spannenden, friedlichen Fußballnachmittag erleben können”, gab sich Peter Schreckenberg nach dem ersten Treffen optimistisch. Er stellte den Vereinsvertretern seine erste Planung für die als Risikospiel eingestufte Partie vor. Es werden wieder mehrere Hundertschaften eingesetzt. Ein besonderes Augenmerk wird auf die Fantrennung und den Gästeeingang gelegt. Hier hat der MSV bereits zugesagt, einen leistungsfähigen Zugang aufzubauen. Mit einer großen Vereinzelungsanlage, wie sie auch zuletzt bei den Partien gegen Magdeburg und Dresden zum Einsatz kamen, und entsprechender Ordnerzahl soll die erwartete hohe Zahl Fortuna-Fans zügig ins Stadion gelangen. Selbstverständlich wird es auch rechtzeitig einen Fanbrief mit allen wichtigen Informationen für unsere Gäste geben.

Die Düsseldorfer Vereinsvertreter sagten zu, den Einsatz von eigenen Ordnern für die Begleitung der Fans und am Gästeeingang zu prüfen. Organisatorische Fragen und das mögliche Ticketing war Gegenstand eines ersten internen Treffens der Vereinsvertreter am Dienstag (13.Februar), zu dem die Polizei nicht eingeladen war.

Zeige Mehr

Leave a Reply

Close