Auto & Motorwelt

Mit Fahrtwind ins Büro

Die BMW Group setzt auf das Dienstradleasing für Mitarbeiter

München. Mit dem BMW LeaseRad können BMW Group Mitarbeiter ab September 2018 ein Fahrrad oder ein eBike ihrer Wahl aus ihrem Entgelt finanzieren. Das deutschlandweite BMW LeaseRad Angebot startet an den Standorten München und Landshut, weitere folgen sukzessive. Gemeinsam mit dem Betriebsrat erarbeitete die BMW Group ein attraktives Angebot, indem das Unternehmen Fahrräder zur Überlassung an Mitarbeiter least. Mit der nächsten Sonderzahlung (z.B. Erfolgsbeteiligung) werden die Raten dann per Entgeltumwandlung bezahlt. So können Mitarbeiter individuelle Kostenvorteile nutzen und ein nagelneues Fahrrad auf dem Weg zur Arbeit, zu dienstlichen Zwecken oder auch in der Freizeit nutzen.

„Bereits heute verzeichnen wir bei unseren Mitarbeitern einen Trend zum Fahrrad und eBike, der durch das BMW LeaseRad einen weiteren Schub bekommen wird“, erklärt Milagros Caiña-Andree, Personalvorständin der BMW Group. „Nach unseren Schätzungen fährt aktuell in München jeder Zehnte BMW Mitarbeiter mit dem Rad zur Arbeit.“

Das Unternehmen tut einiges für die Fahrradförderung: Im Entwicklungszentrum „FIZ“, dem nach Mitarbeiterzahl größten Standort der BMW Group, wurden jüngst 760 neue Fahrradstellplätze als Doppelstockständer geschaffen. Auch die ersten eBike-Ladestationen sind kürzlich in Betrieb gegangen.

„Dieses Angebot für unsere Mitarbeiter auf die Straße zu bringen, war für mich eine Herzensangelegenheit. Ich halte das Fahrrad für ein hervorragendes zusätzliches Verkehrsmittel, insbesondere auf kurzen und innerstädtischen Strecken“ so Manfred Schoch, Vorsitzender des Gesamtbetriebsrates der BMW Group. Angestellte, die regelmäßig am Stau vorbeiradeln, tragen zur Verkehrsentlastung bei und somit zum Klimaschutz. Insbesondere in verkehrsdichten Stadtgebieten wie Münchner Norden kann es Abhilfe schaffen. „Zahlreiche Studien belegen den Nutzen des Fahrradfahrens. Wir fördern die Gesundheit, schützen die Umwelt und bieten unseren Mitarbeitern für ihren individuellen Mobilitätsbedarf ein attraktives Angebot“, so Schoch weiter.

„Nach dem Start des BMW LeaseRad rechnen wir deutschlandweit mit sechs bis acht Tausend Nutzern“, zeigt sich Milagros Caina-Andree optimistisch und erklärt das Konzept: „Arbeitnehmer suchen sich ein Fahrrad oder eBike nach ihren Wünschen aus, wir als Arbeitgeber leasen das Rad über den Handelspartner JobRad für drei Jahre und überlassen es dem Mitarbeiter zur freien Nutzung. Finanziert werden die Raten aus dem Bruttoentgelt, was dem Mitarbeiter einen entscheidenden Vorteil bietet.“

JobRad ist marken- und herstellerunabhängig. Das heißt, Mitarbeiter können aus dem Angebot der kooperierenden Händler vor Ort jedes Fahrrad (Stadt- oder Tourenrad, Mountainbike oder Rennrad, Pedelec usw.) wählen, egal, von welchem Hersteller oder welcher Marke, so zum Beispiel auch BMW Fahrräder. Es gibt über 5.500 kooperierende JobRad-Fachhandelspartner, davon mehr als 200 Fachhändler im Großraum München.  Mit Ablauf des Leasingzeitraumes kann das BMW LeaseRad zum Gebraucht-Kaufpreis erworben werden.

Das BMW LeaseRad ist ein weiterer Baustein im Programm „Campus Mobility“ bei der BMW Group, das die Weiterentwicklung der Mobilitätsangebote für Mitarbeiter im Fokus hat. Die neue Plattform vernetzt digital sowie kommunikativ hausinterne und öffentliche Angebote für Mitarbeiter und hat sowohl Zeit- und Kostenfaktor als auch den umweltfreundlichen Aspekt im Blick.

Bei JobRad erhalten Unternehmen eine Rundum-Dienstleistung im Hinblick auf die Abwicklung von Leasing und Überlassung. JobRad ist Pionier und Marktführer im Dienstradleasing mit über 7.500 Kunden.

 

Zeige Mehr

Leave a Reply

Close