Moers

Ministerin ehrte Martin Lux für Bild einer alten Kastanie am Moersbach

Moerser belegt 2. Platz beim Fotowettbewerb „Alte Riesen“

April-Platz-2-Lux_Martin_Moersbach-Tervoorterweg_Kastanie_am_Moersbach

Düsseldorf/Moers: Das NRW-Umweltministerium und die NRW-Stiftung Naturschutz, Heimat- und Kulturpflege luden dazu ein, zum Fotowettbewerb „Alte Riesen – Alt- und Uraltbäume in Nordrhein-Westfalen” Aufnahmen von beeindruckenden Naturdenkmälern in Landschaften, Wäldern, Parks und Gärten einzusenden. Mehr als 400 Fotografinnen und Fotografen beteiligten sich und reichten rund 1.200 Bilder ein. 12 davon wurden jetzt mit Preisen ausgezeichnet. Auf Platz zwei schaffte es eine knorrige alte Kastanie, die Martin Lux am Moersbach fotografierte.

Dafür erhielt er nun aus der Hand von NRW-Umweltministerin Christina Schulze Föcking und der stellvertretenden Stiftungspräsidentin Prof. Dr. Barbara Schock-Werner eine Urkunde und ein Preisgeld in Höhe von 400 Euro. Die Auszeichnung fand am Freitagabend im Düsseldorfer Haus der Stiftungen statt, wo WDR4-Moderatorin Carina Vogt die feierliche Preisverleihung moderierte.

Nach Vorauswahl durch eine fachkundige Jury entschied eine Online-Abstimmung über die Preisvergabe. Die zwölf prämierten Aufnahmen schmücken jetzt die Monatsblätter für einen Jahreskalender 2018, die Kastanie am Moersbach ist das Motiv für den Monat April. Ab dem 20. November 2017 kann der Kalender über die Internetseite des Umweltministeriums kostenfrei bestellt werden. Die Schutzgemeinschaft Deutscher Wald NRW unterstützte den diesjährigen Fotowettbewerb.

Bildzeile: Martin Lux (Mitte) aus Moers bei der Preisverleihung mit NRW-Umweltministerin Christina Schulze Föcking (2. v. r.), WDR4-Moderatorin Carina Vogt (rechts), der stellvertretende Stiftungspräsidentin Prof. Dr. Barbara Schock-Werner (2. v. r.) und der Vorsitzenden der Schutzgemeinschaft Deutscher Wald NRW, Marie-Luise Fasse (links). (Foto: Werner Stapelfeldt/NRW-Stiftung)

Zeige Mehr

Leave a Reply

Close