Moers

Maus-Fans erforschten den Solarpark der ENNI

Die Sonne gab den Lego-Flitzern Energie 

Donnerwetter! So groß hatten sich die kleinen Maus-Fans den So-larpark nicht vorgestellt. „Da ist ja mittendrin ein See“, staunten die Kids, als sie per Video-Brille über die Anlage flogen. Dabei war die Drohne der Moerser Firma Jalasca nur ein Highlight der Aktion, zu der die ENNI Energie & Umwelt (ENNI) und die Stadt Neukirchen-Vluyn am Feiertag eingeladen hatten. Im Rahmen des bundeswei-ten Türöffner-Tages der „Sendung mit der Maus“ hatte das Unter-nehmen auch in diesem Jahr die Pforten zu seinem Solar-Kraftwerk in der Dong in Neukirchen-Vluyn geöffnet. Bei kindge-rechten Führungen und Mitmach-Aktionen konnten die kleinen Be-sucher und ihre Eltern die Energiewende dabei hautnah erleben. „Die regenerativen Energien werden das Leben dieser Generation prägen“, freute sich ENNI-Geschäftsführer Stefan Krämer über das große Interesse.

Der Solarpark der ENNI mit einer Fläche von elf Fußballfeldern und rund 14.000 Modulen liefert jedes Jahr Strom für rund 1000 Haus-halte. Aber wie wird aus Sonne Strom? Das erklärte den Kindern der Klimaschutzmanager der Stadt Neukirchen-Vluyn, Stephan Baur, und lieferte gleich mal den Beweis dafür, dass das auch wirklich stimmt. Denn am Stand des Naturguts Ophoven konnten die Maus-Fans und natürlich auch ihre hoch motivierten Väter so-larbetriebene Lego-Flitzer bauen, die tatsächlich wie von alleine fuhren – dem schönen Wetter sei Dank. Und weil so viele Aktionen hungrig machen, waren auch der Stadtjugendring und eine große Kiste Äpfel der Obstplantagen Bloemersheim mit von der Partie.

 

Foto:Privat

Show More

Related Articles

Schreiben Sie einen Kommentar

Close