Moers

Leistungssport im Kilt: Bürgermeister empfing Deutschen Meister

Moers. (pst) „Wenn man auf einem Moerser Acker jemanden eine Kette schleudern sieht – keine Angst, das ist nur der Wendling“. Mit diesen Worten begrüßte Bürgermeister Christoph Fleischhauer seinen Gast Alexander Wendling im Rathaus. Der Scherpenberger ist amtierender Deutscher Meister und NRW-Landesmeister der Highland Games – und das ist mehr als Baumstämme werfen und Kilt tragen. In acht Kategorien musste er sich gegen Mitstreiter in der Klasse Ü40 durchsetzen: von Steinwurf über Kettenschleudern bis hin zum bekannten Baumstammwurf. „Ich bin ohne Erwartungen, aber mit Ehrgeiz hingefahren. Dass ich den Titel gewonnen habe, hat mich selber überrascht“, sagte der gelernte Stuckateur. „Ich schätze die familiäre Atmosphäre des Sportes. Man lernt so viele unterschiedliche Leute kennen.“

Ziel ist die WM in Arizona
Seit etwa zehn Jahren begeistert sich Alexander Wendling für den Sport. In Moers gibt es keinen Verein, daher hat er sich einem Nettetaler Highlander-Verein angeschlossen. Seine Grenzen testet er dennoch regelmäßig beim Training in Moers aus: Krafttraining macht er klassisch im Fitnessstudio, die Wurf- und Hebetechniken lassen sich nur an echtem Gerät trainieren. Dazu muss er mit Steinen, Kugeln, Ketten und Baumstämmen raus auf den Acker. Mit Konzentration, Training und Motivation möchte er sich weiter verbessern. „Ich sehe mich Ende nächsten Jahres in Arizona bei den Weltmeisterschaften“, meinte er zuversichtlich. „Und ich möchte natürlich meine Titel verteidigen.“

Bildzeile: Bürgermeister Christoph Fleischhauer begrüßte den Deutschen Meister der Highland Games Alexander Wendling im Rathaus. (v.r.) (Foto: pst)

Zeige Mehr

Leave a Reply

Close