Moers

Lebensretter seit 25 Jahren

Andreas Pistor feiert Dienstjubiläum bei der Stadt Kamp-Lintfort

Einst war er Bergmechaniker bei der Ruhrkohle Aktiengesellschaft (RAG), bildete sich später, mit Förderung durch die RAG von 1993-95 zum Rettungsassistenten weiter. Nach der Rettungsausbildung trat Andreas Pistor in den Dienst der Stadt Kamp-Lintfort ein, wo er zunächst seinen Dienst an der Rettungswache Kamp-Lintfort auf der Oststraße versah. Nachdem der Kreis Wesel am St. Bernhard-Hospital eine neue Rettungswache anmietete, wechselte er zur Bürgermeister-Schmelzing-Straße. Seit 2013 ist Pistor inzwischen bei der städtischen Feuerwehr auf der Eyller Straße 25 zu finden.

„Mein Beruf ist für mich die ideale Mischung aus in Not geratenen Menschen zu helfen und mit modernster Feuerwehrtechnik zu arbeiten“, so der 51-Jährige.
Die Technik fasziniert ihn auch privat und zwar im Maßstab 1:87: Der Modellbau ist Andreas Pistors Passion. Rund 3400 Fahrzeuge stehen in den Vitrinen in seiner Wohnung auf der Molkereistraße in Hoerstgen.

Kämmerer Martin Notthoff beglückwünscht Andreas Pistor am heutigen Mittwoch, den 14. November 2018, zu seinem 25-jährigen Dienstjubiläum bei der Stadt Kamp-Lintfort.

Bildunterschrift: Kämmerer Martin Notthoff gratuliert Andreas Pistor zum 25-jährigen Dienstjubiläum.

Zeige Mehr

Schreibe einen Kommentar

Close