Veranstaltung

Konzert-Lesung am 3. Dezember: „Denk ich an Deutschland in der Nacht…“

Prof. Dr. Ute Buechter-Roemer, Universitaet Koeln

Moers. (pst) Zu der Konzert-Lesung „Denk ich an Deutschland in der Nacht…“ lädt das Grafschafter Museum (Kastell 9) am Sonntag, 3. Dezember, um 11.30 Uhr ein. Prof. Dr. Ute Büchter-Römer der Universität zu Köln gibt mit Texten, Briefen, Tagebucheintragungen und Gedichten Einblicke in die Zeit der Romantik. Gemeinsam mit der Violoncellistin Julia Polziehn lässt sie die Epoche und den damaligen Zeitgeist bedeutender Musiker und Dichter im historischen Ambiente des Rittersaals aufleben. Die Dichter und Musiker der Romantik sahen sich damals durch den Wiener Kongress in den Hoffnungen auf eine demokratische Ordnung in Europa betrogen. Resigniert zogen sie sich in ihre „Innerlichkeit“ zurück. Aber unter der Oberfläche gärte es. Das zeigen verschiedene Gedichte, Reflexionen und Kompositionen. So geriet Bettine von Arnim durch ihr „Armenbuch“ in Bedrängnis, Georg Büchner provozierte und agitierte durch das Flugblatt „Der Hessische Landbote“ und wurde zur Emigration gezwungen. Die Rede zum Hambacher Fest führte zu heftigen Reaktionen der preußischen Staatskanzlei. Heinrich Heine wurde ausgesprochen deutlich in der Beurteilung seiner Heimat, und die Gedichte von Hoffmann von Fallersleben verstecken den Aufstand in ironischer Sprache. Die Frauen dieser Zeit suchten, wie Annette von Droste-Hülshoff, Fanny Hensel (geb. Mendelssohn Bartholdy) oder Rebecka Dirichlet (geb. Mendelssohn), einen Ausweg aus dem verordneten Korsett.

Bildzeile:
Prof. Dr. Ute Büchter-Römer und Julia Polziehn geben mit Texten und Musik am Sonntag, 3. Dezember, im Moerser Schloss einen Einblick in die Zeit der Romantik. (Fotos: privat)

Infobox:
Der Eintritt kostet 10 Euro.
Vorverkauf an der Museumskasse.
Um Anmeldung wird gebeten unter 0 28 41 / 881510.

Zeige Mehr

Leave a Reply

Close