Moers

Klimaschutzmanager: Heizungsanlagen auf die Winterzeit umstellen

Moers. (pst) Wer seine Heizungsanlage im Blick hat, spart Energie und Geld. In der Nacht vom 29. auf den 30. Oktober, werden die Uhren von drei auf zwei Uhr zurückgestellt. Während dies viele technische Geräte längst automatisch vollziehen, sollte die Zeitschaltuhr der Heizungsanlage auf jeden Fall überprüft werden. Ist diese noch auf Sommerzeit programmiert, springt die Heizung morgens eine Stunde früher an als nötig. „Zu Beginn einer neuen Heizperiode ist es immer wichtig, einen kurzen Check-Up des Heizsystems vorzunehmen“, empfiehlt der Moerser Klimaschutzmanager Giovanni Rumolo. „Neben der Zeitschaltuhr sollten auch die Heizungspumpe überprüft und der Wasserdruck im Heizkreislauf kontrolliert werden. Gegebenenfalls müssen die Heizkörper entlüftet werden.“ All diese Maßnahmen helfen letztlich Energie und damit Kosten zu sparen. Der Schornsteinfeger prüft regelmäßig Abgase und nimmt eine Immissionsschutzmessung vor. Dennoch rät Rumolo, die Heizungsanlage einmal im Jahr von einem Fachbetrieb warten und reinigen zu lassen. „Auch diese Leistung kann sich positiv auf Verbrauch und Lebensdauer auswirken.“

Infobox: Giovanni Rumolo berät auch gerne individuell. Donnerstags bietet der Klimaschutzmanager von 15.30 bis 16.30 Uhr eine Klimaschutz-Sprechstunde im Rathaus Moers an (Altbau, 3. Etage, Eingang Unterwallstraße, Zimmer 3.019). Telefonisch ist er unter 0 28 41 / 201-543 zu erreichen.

Zeige Mehr
Close