Moers

Japanische Schülerinnen und Schüler besuchten das Rathaus

Moers. (pst) Mit einem freundlichen „Konichiwa“ begrüßte Bürgermeister Christoph Fleischhauer die Gäste am Mittwoch, 19. September, im Rathaus. Danach musste er auf die Übersetzung der Japanisch-Lehrerin des Gymnasiums in den Filder Benden, Sabine Knapp-Hartmann, setzen. Zehn japanische Schülerinnen und Schüler besuchten im Rahmen eines Austausches, der seit 2005 mit dem Gymnasium in den Filder Benden gepflegt wird, die Grafenstadt. Nach einer Stadtführung durch Moers und einem Besuch in Köln folgte die Besichtigung des Rathauses. Das Stadtoberhaupt begrüßte die Schüler aus Kyoto mit ihrem Schuldirektor und ihrer Englisch-Lehrerin im Ratssaal. Nach einleitenden Worten blieb ihnen ausreichend Zeit, um dem Bürgermeister Fragen zu stellen. Erfreut waren sie über das Umweltbewusstsein der Moerser. Mülltrennung und Energiesparen, das sei in Japan weniger präsent. „Ich empfinde es als extrem wichtig, dass junge Leute an solchen Besuchen teilnehmen. Nur so können sie sich ein Bild über die Welt machen“, äußerte das Stadtoberhaupt zufrieden. Die japanischen und auch die deutschen Beteiligten waren sich einig: „Diese Partnerschaft soll weitergeführt und vertieft werden.“

Bildzeile: Bürgermeister Christoph Fleischhauer (r.) begrüßte die Schülerinnen und Schüler aus Japan im Ratssaal. (Foto: pst)

Zeige Mehr

Leave a Reply

Close