Moers

Grafschafter Lions Club Moers spendet für Moerser Schulen

Moers. (pst) Über eine Spende von insgesamt 11.000 Euro können sich Moerser Schulen freuen. Der Grafschafter Lions Club Moers hatte 26 Schulen angeschrieben, um bei Projekten Unterstützung anzubieten. Elf Bildungseinrichtungen hatten Ideen eingereicht. Sechs davon erhalten nun Fördermittel jeweils zwischen 1.000 und 2.500 Euro. Die restlichen Schulen bekommen als kleine Entschädigung 200 Euro. „Wir waren von der Vielfältigkeit der Projekte sehr begeistert“, erläuterte Heinz-Klaus Persch (Vorsitzender Förderverein Grafschafter Lions), der mit Präsident Roland Schaffer die Spenden am 26. September im Rathaus übergab. Bürgermeister Christoph Fleischhauer bedankte sich aus städtischer Sicht für die Unterstützung. Das Geld stammt aus dem Glühweinverkauf des Grafschafter Lions Clubs und des Lions Club Moers auf dem Moerser Weihnachtsmarkt.

Abwechslungsreiche Projektbeiträge
Die Hermann-Runge-Gesamtschule bekommt die Spende für ihre Kooperation mit dem Friedensdorf Oberhausen. Dort sind kranke und verletzte Kinder aus Krisengebieten untergebracht, die die Schüler regelmäßig besuchen. „Mein Körper gehört mir“ ist ein Projekt an der St.-Marien-Schule zur Stärkung der Kinder, um besser vor sexuellem Missbrauch geschützt zu sein. Das Gymnasium Adolfinum verwendet das Geld für die Flüchtlingsarbeit der Schule. Die jungen Männer bekommen Deutschunterricht, lernen ihre neue Heimat kennen und bekommen Unterstützung im Alltag. Auf eine fantastische Reise durch Raum und Zeit gehen die Schüler der Uhrschule. Sie nähern sich dem Thema Weltraum auf künstlerischer und naturwissenschaftlicher Ebene. Das Grafschafter Gymnasium verschönert mit der Spende im Rahmen eines Kunstprojekts die Fassade. Hoch hinaus geht es bei der Anne-Frank-Gesamtschule mit dem Geld: Ein Stratosphärenballon soll vom Schulhof abheben und Foto- und Klimadaten aufzeichnen.

Bildzeile:
Der Grafschafter Lions Club Moers hat insgesamt 11.000 Euro für Moerser Schulen gespendet. Bürgermeister Christoph Fleischhauer (r.) und Vertreter der Bildungseinrichtungen bedankte sich bei Heinz-Klaus Persch (2. v.r.) und Roland Schaffer (4. v.r.) für die Unterstützung. (Foto: pst)

Zeige Mehr

Leave a Reply

Close