Moers

Grafschafter Gymnasium lädt Grundschüler und Bürgermeister ein

Moers. (pst) „Toll, welche gute pädagogische Arbeit hier geleistet wird und wie positiv die Atmosphäre unter den Schülerinnen und Schülern ist“, zeigte sich Bürgermeister Christoph Fleischhauer bei seinem Besuch im Grafschafter Gymnasium (GGM) am Mittwoch, 31. Oktober, beeindruckt. Er war auf Einladung der Schulleitung zum „Erlebnistag Europa“ für die vierten Klassen der Moerser Grundschulen zu Gast. Dadurch können die Grundschülerinnen und Grundschüler die weiterführende Bildungseinrichtung spielerisch kennenlernen. Aber auch für die teilnehmenden Neuntklässler hat die Veranstaltung, die an sechs Schultagen stattfand, viele Vorteile. „Die Schüler organisieren alles selbst und übernehmen damit Verantwortung. So werden die sozialen Kompetenzen gefördert“, erläuterte Schulleiterin Dr. Astrid Czubayko-Reiß. Zudem identifizieren sich die Schüler mit Europa und begreifen den europäischen Gedanken. Das GGM ist Europaschule und Botschafterschule des europäischen Parlaments. An den Tagen gab es für die jungen Gäste ein englisches und französisches Frühstück, eine Quizreise durch Europa und eine spielerische Einführung in die Sprache Spanisch. Zudem hat das Gymnasium sportliche Aktivitäten mit Nutzung englischer Begriffe und Latein als Bestandteil vieler moderner europäischer Sprachen organisiert. Über 700 Grundschülerinnen und Grundschüler waren an den Tagen zu Gast.

Bildzeile:
Schulleiterin Dr. Astrid Czubayko-Reiß und Bürgermeister Christoph Fleischhauer schauen sich das Mäuschenspiel an, bei dem Grundschüler niederschwellig Vokabeln aus Fremdsprachen lernen können. Sie waren zum „Erlebnistag Europa“ im Grafschafter Gymnasium zu Gast, um die weiterführende Schule kennenzulernen. (Foto: pst)

Zeige Mehr

Schreibe einen Kommentar

Close