Sport

Friedlicher Fußballmittag in Duisburg

Duisburg (ots) – Rund 28.000 Zuschauer, darunter 5000 Gäste, haben heute (11. März) weitgehend friedlich das Spiel in der SCHAUINSLAND-REISEN-Arena besucht. Das gemeinsame Sicherheitskonzept von MSV Duisburg, Fortuna Düsseldorf und der Polizei ist damit aufgegangen. Das vielfache Abbrennen von Pyrotechnik auf dem Weg zum Stadion und in der Arena werden jedoch ein Nachspiel haben. Die Beamten schrieben mehrere Strafanzeigen wegen Verstößen gegen das Sprengstoffgesetz und stellten dazu bei mehreren Düsseldorfern die Personalien fest. Nach dem Spiel kam es vor der Nordkurve zu einer Auseinandersetzung zwischen zwei Männern. Einer von Ihnen kam verletzt mit einem Rettungswagen ins Krankenhaus. Den anderen brachten die Einsatzkräfte für die Vernehmung zur Wache. Hierzu dauern die Ermittlungen noch an.

Foto:Archiv

Zeige Mehr

Leave a Reply

Close