Kultur und Vereine

Erfreuliche Kooperation mit der Arbeitsagentur Oberhausen

In der letzten Februarwoche traf sich der Vorstand des Vereins MUSİAD Oberhausen mit den Zuständigen der Arbeitsagentur Oberhausen in deren Örtlichkeiten. Das Treffen hatte es sich zum Ziel gesetzt, die Möglichkeiten zu überprüfen, wie Praktikums- oder Arbeitsplätze für Flüchtlinge geschaffen werden können. Für MUSİAD anwesend waren der Ruhrgebietsvorsitzende Ahmet Yıldız sowie die Vorstandsmitglieder Sezgin Onur und Mevlüt Çetinkaya. Die Arbeitsagentur wurde durch ihren Geschäftsführer Jürgen Koch vertreten. Weiterhin unterstützte der Flüchtlingsberater Robert Babic mit seinem Wissen die Diskussion.

Der Unternehmerverband MUSİAD hat seine Wurzeln in der gleichnamigen türkischen Organisation, die 1990 in Istanbul gegründet wurde. Der Verband ist unabhängig und sieht sich keiner Gesellschaftsgruppe unmittelbar verbunden. Sein Ziel ist es, soziale Gerechtigkeit und ethische Werte in allen Schichten, auch in der Wirtschaft zu stärken. Mit den aus seiner Natur geborenen Verbindungen in die migrantische Community stellt MUSİAD eine starke Schnittstelle dar.

Das Treffen fand in einer sehr guten Atmosphäre statt, und die Teilnehmer waren sich einig, die Zusammenarbeit noch intensiver in Zukunft zu gestalten. Als erstes Ergebnis hat MUSİAD zugesagt, für 50 Flüchtlinge ein Praktikum oder eine Einstellung zu ermöglichen.

Ein nächstes Treffen ist für den 13. März angesetzt, bei dem die Runde noch erweitert werden soll.

Foto: Privat

Zeige Mehr

Schreibe einen Kommentar

Close