Videobeiträge

Die Bedeutung des „Corporate Designs“

Moers. (LB NRW) In der Kaffeerösterei Oranien Nassau in Moers kamen am 17.05. mehrere selbständige Frauen des Netzwerkes „DU & Unternehmerinnen“ zusammen, um einem Impuls-Vortrag zum Thema „Corporate Design“ zuzuhören und sich dazu auszutauschen. Den Vortrag hielt Maria Paletta, selbst Unternehmerin und Gründerin des Netzwerks. Ihren Mitgliedern erklärte sie, dass ein solches Design nicht mit dem Logo auf der Visitenkarte aufhören sollte. Stattdessen müsse sich ein eigener Look mit dessen Wiedererkennungswert durch das gesamte Unternehmen ziehen, durch sämtliche Veröffentlichungen, sei dies auf Papier oder im Netz.

 

Als Grafikerin konnte Frau Paletta auch ausführen, was ein gutes Corporate Design ausmacht und welche Fallstricke zu beachten sind. Ein Ziel der Veranstaltung war es, ihren Zuhörern Hinweise zu geben, wie sie selbst das Corporate Design ihres eigenen Unternehmens erweitern oder vertiefen können.

2009 gründete Frau Paletta ihr Netzwerk in Duisburg, um damit über die Grenzen von Städten und Branchen hinweg selbständige Frauen zusammenzuführen, damit sie Kontakt miteinander aufnehmen und sich austauschen können. Auch ermöglicht dies etwaige Kooperationen. Dabei wird kein Unterschied gemacht, ob eine Unternehmerin am Start ihrer Karriere steht oder sich bereits am Markt etabliert hat. Das Netzwerk steht allen selbständigen Frauen offen und hat in den neuen Jahren seiner Existenz bereits über 200 Unternehmerinnen miteinander verknüpft.

Im Sinne des Netzwerkes gab es auch bei der Veranstaltung in der Kaffeerösterei eine Gelegenheit, bei der sich jedes anwesende Mitglied mitsamt ihrem Unternehmen vorstellen konnte.

 

Videobeitrag!

 

Titelbild:

MMP-Design

Zeige Mehr

Leave a Reply

Close