Auto & Motorwelt

Daimler AG mit kommunalen Mobilitätslösungen auf der IFAT 2018

Stuttgart / München – Auch auf der diesjährigen Weltleitmesse für Wasser-, Abwasser-, Abfall- und Rohstoffwirtschaft IFAT ist die Daimler AG mit einer breiten Fahrzeugpalette vertreten. Vom 14. bis zum 18. Mai sind auf dem Stand 341 in Halle 6 fast alle Modellreihen von Mercedes-Benz und Fuso mit branchenspezifischen Aufbauten zu sehen.

Neben den Hallenexponaten demonstrieren weitere Fahrzeuge der Daimler AG auf der VAK-Aktionsfläche und im Freigelände praxisnah ihre Tauglichkeit für den kommunalen Ganzjahreseinsatz.

Außer den technologischen Neuheiten können die Fachbesucher erstmals innovative Mobilitätslösungen am Beispiel des neuen Sprinter der dritten Generation kennenlernen. Modernste Vernetzungsoptionen und die Dienste von Mercedes PRO connect bilden die Basis für das effektive Management zahlreicher Logistik- und Transportanforderungen auch im Fuhrpark der kommunalen und privaten Dienstleister.

Zu den Exponaten gehören unter anderem ein Atego 1524 als Kehrmaschine von Bucher, ein Antos 1840 als Absetzkipper von Meiller sowie ein Econic NGT 2630 mit Variopress-Aufbau von Faun.

Die Familie der Unimog Geräteträger ist durch einen Unimog U 218 mit Frontkehrbesen von Dücker und Maytec-Abrollsystem sowie einen Unimog U 530 mit Mulag-Frontausleger für die Gehölzpflege, mit Feuchtsalzstreuer Yeti 3500 von Gmeiner sowie mit Werner Pritsche vertreten.

Ein neuer Sprinter 314 CDI mit Tiefpritsche, der neue Mercedes-Benz Midsize-Pickup X-Klasse, sowie ein Fuso Canter 7C15 mit Kehrmaschine ergänzen die Exponate auf dem Hallen-Messestand.

Wie immer bei großen Veranstaltungen der Umwelt-Branche, ist die Daimler AG mit Informations- und Beratungsteams präsent, die Wissens­wertes auch über die gesamte Dienstleistungspalette rund um das kommunale Fahrzeug vermitteln.

 


Daimler im Überblick
Die Daimler AG ist eines der erfolgreichsten Automobilunternehmen der Welt. Mit den Geschäftsfeldern Mercedes-Benz Cars, Daimler Trucks, Mercedes-Benz Vans, Daimler Buses und Daimler Financial Services gehört der Fahrzeughersteller zu den größten Anbietern von Premium-Pkw und ist der größte weltweit aufgestellte Nutzfahrzeug-Hersteller. Daimler Financial Services bietet Finanzierung, Leasing, Flottenmanagement, Versicherungen, Geldanlagen und Kreditkarten sowie innovative Mobilitätsdienstleistungen an. Die Firmengründer Gottlieb Daimler und Carl Benz haben mit der Erfindung des Automobils im Jahr 1886 Geschichte geschrieben. Als Pionier des Automobilbaus ist es für Daimler Motivation und Verpflichtung, die Zukunft der Mobilität sicher und nachhaltig zu gestalten. Das Unternehmen setzt dabei auf innovative und grüne Technologien sowie auf sichere und hochwertige Fahrzeuge, die faszinieren und begeistern. Daimler investiert konsequent in die Entwicklung effizienter Antriebe – von Hightech-Verbrennungsmotoren über Hybridfahrzeuge bis zu reinen Elektroantrieben mit Batterie oder Brennstoffzelle – um langfristig das lokal emissionsfreie Fahren zu ermöglichen. Darüber hinaus treibt das Unternehmen die intelligente Vernetzung seiner Fahrzeuge, das autonome Fahren und neue Mobilitätskonzepte mit Nachdruck voran. Denn Daimler betrachtet es als Anspruch und Verpflichtung, seiner Verantwortung für Gesellschaft und Umwelt gerecht zu werden.
Daimler vertreibt seine Fahrzeuge und Dienstleistungen in nahezu allen Ländern der Welt und hat Produktionsstätten in Europa, Nord- und Südamerika, Asien und Afrika. Zum Markenportfolio zählen neben Mercedes-Benz, der wertvollsten Premium-Automobilmarke der Welt (Quelle: Interbrand-Studie „The Anatomy of Growth“, 5.10.2016), sowie Mercedes-AMG, Mercedes-Maybach und Mercedes me, die Marken smart, EQ, Freightliner, Western Star, BharatBenz, FUSO, Setra und Thomas Built Buses und die Marken von Daimler Financial Services: Mercedes-Benz Bank, Mercedes-Benz Financial Services, Daimler Truck Financial, moovel, car2go und mytaxi. Das Unternehmen ist an den Börsen Frankfurt und Stuttgart notiert (Börsenkürzel DAI). Im Jahr 2016 setzte der Konzern mit insgesamt mehr als 282.000 Mitarbeitern rund 3 Mio. Fahrzeuge ab. Der Umsatz lag bei 153,3 Mrd. €, das EBIT betrug 12,9 Mrd. €.

Zeige Mehr

Leave a Reply

Close