Moers

Bundesverdienstkreuz für Bernhard Abel: „Wir brauchen mehr Ihres Kalibers“

Moers. (pst) Große Ehre für den Moerser Bernhard Abel: Der 78-Jährige hat am Mittwoch, 6. September, das Verdienstkreuz am Bande für sein jahrzehntelanges Engagement im sportlichen Bereich erhalten. Der stellvertretende Landrat Josef Devers hielt die Laudatio und überreichte die Auszeichnung. Er dankte auch seiner Frau Karin, die ihm immer den Rücken gestärkt und, wenn nötig, frei gehalten hat. Bernhard Abel engagiert sich mehr als 50 Jahre im Tennissport. Er war Mitbegründer des „Kapellener Tennisclub von 1965“. Dort hatte er verschiedene Ämter inne und beteiligte den Verein an sozialen Aktionen. Zudem war er von 2000 bis 2013 im Aufsichtsrat des „Bauvereins Moers“ tätig – von 2005 bis 2013 als Aufsichtsratsvorsitzender. Bürgermeister Christoph Fleischhauer gratulierte und dankte dem gebürtigen Kapellener für seinen Einsatz: „Als Bürgermeister und Sportler kann ich nur sagen, dass wir mehr Sportfunktionäre Ihres Menschenschlags, Ihres Kalibers brauchen.“ Das Stadtoberhaupt nahm die „Ehre“ buchstäblich. „Das E steht für Einsatz, den Sie gebracht haben und immer noch bringen. Das H steht für Hingabe – an den Sport und die Stadt. Das R bedeutet Rückhalt, den Sie den Menschen gegeben haben. Und das zweite E steht natürlich für den Erfolg, den Sie in Ihrem Ehrenamt hatten.“

Bildzeile: Bürgermeister Christoph Fleischhauer (l.) und der stellvertretende Landrat Josef Devers (r.) gratulierten Bernhard Abel zur Verleihung des Verdienstkreuzes am Bande und dankten seiner Ehefrau Karin für die Unterstützung. (Foto: pst)

Zeige Mehr

Schreiben Sie einen Kommentar

Close