Kamp-Lintfort

Büschs Emmer-Brot erhält eine der acht goldenen DLG-Preise

So jung und schon „vergoldet“

Kamp-Lintfort. Erst seit Herbst findet das Emmer-Dinkel-Brot der Handwerksbäckerei Büsch seinen Weg von den Ladentheken der Fachgeschäfte in die Herzen (und Bäuche) der Kunden – und schon wenige Monate später wurde seine Qualität mit Gold ausgezeichnet: mit dem Goldenen Preis der Landwirtschafts-Gesellschaft (DLG). Sieben weitere Produkte der niederrheinischen Bäckerei haben diese höchste DLG-Auszeichnung ebenfalls erhalten.

„Wir freuen uns natürlich über jede einzelne DLG-Auszeichnung, die wir erhalten. Sie bestätigt uns, dass unsere eigenen hohen Qualitätsansprüche auch externen Fachprüfern Stand halten“, so Geschäftsführer, Bäckermeister und Brot-Sommelier  Norbert Büsch. „Aber ganz besonders freut mich der Goldene Preis für unser Emmer-Dinkel-Vollkorn. Denn mit diesem Brot haben wir einen ganz neuen Weg beschritten.“

Eine Idee – ein Korn – eine Auszeichnung

Der Weg, von denen Norbert Büsch spricht, ist die Entstehung des Emmer-Brotes. Denn Emmer, eines der vergessenen Urgetreide, wurde von ihm wieder-entdeckt. Er überzeugte Landwirte und die Landwirtschaftskammer und baute sein eigenes Korn an, das nun – verarbeitet zum Emmer-Dinkel-Vollkornbrot – immer größere Erfolgs­kreise zieht. Nicht zuletzt in der Bundes-Hauptstadt, wo Norbert Büsch anlässlich der Grünen Woche gerade sein Emmer-Brot präsentierte.

Sieben weitere Goldene Preise

Doch auch, wenn das Emmer-Dinkel-Vollkorn der jüngste Preisträger aus dem Büsch-Sortiment ist, so ist es nicht der Einzige. Sieben weitere Spezialitäten erhielten die goldene DLG-Auszeichnung zum wiederholten Mal: das Büsch-Croissant, das Milchweiß und das Milchbüsch, das Multikorn-Brot, die Puddingbrezel, der Mohntraum, die Nussecke und die Rosinenschnecke.

Die DLG

Jährlich führt die DLG Qualitätsprüfungen bei Lebensmitteln durch, für die sie bronzene, silberne und goldene Preise vergeben. In jeder Produktgruppe müssen die getesteten Waren sowohl Labortests als auch Zubereitungs-, Verpackungs- und Kennzeichnungsprüfungen bestehen. Die sensorische Qualität – das Aussehen, die Konsistenz, Geruch und Geschmack – sind dann für die Prämierung entscheidend. Eine DLG-Prämierung in Gold erhalten Produkte, die alle Testkriterien fehlerfrei erfüllen.

 

Foto: Büsch k

Zeige Mehr

Leave a Reply

Close