Kamp-Lintfort

Bürgermeister Landscheidt lud zum Fastenbrechen ein

Zeichen der Höflichkeit und des Dankes

Bürgermeister Prof. Dr. Christoph Landscheidt nahm die Zeit des Ramadan zum Anlass, zu dem in Kamp-Lintfort schon traditionellen Fastenbrechen Iftar am Montag, 28. Mai, ins Rathaus einzuladen. „Mit dieser Einladung möchten wir in diesem Jahr ein Zeichen der Höflichkeit und des Dankes setzen, gerichtet an alle muslimischen Gemeinden und Vereine, die seit vielen Jahren, sogar Jahrzehnten wechselweise Vertreter der Stadt, der Kirchen und der Politik zum Iftar einladen“, so der Bürgermeister.

Durch diese Einladung in das Haus aller Menschen dieser Stadt, dem Rathaus, soll die Wahrnehmung von Gemeinschaft und Miteinander in Kamp-Lintfort in besonderem Maße deutlich gemacht werden. Vor genau zehn Jahren war der Bürgermeister schon einmal Gastgeber des Fastenbrechens und genau wie damals folgten auch nun etliche Vertreter der Einladung. Zu einem traditionellen Fastenbrechen gehören nach einem Gebet das gemeinsame Essen sowie Grußworte und Gespräche.

 

Bildunterschrift:

Gut gefüllt war gestern der Ratssaal im Rathaus Kamp-Lintfort beim Iftar 2018 zu dem Bürgermeister Prof. Dr. Chirstoph Landscheidt eingeladen hatte

Zeige Mehr

Leave a Reply

Close