Moers

„Boxen ist nicht gleich Prügeln.“

Moers. (pst) „Boxen trägt zur Stärkung der sozialen Kompetenz in allen Altersstufen bei“, meint Bürgermeister Christoph Fleischhauer am Mittwoch, 28. März, in der Turnhalle im ENNI Sportpark. Zum vierten Mal organisiert der Verein „Klartext für Kinder“ in Kooperation mit der „freddy fischer stiftung“ und den Städten Kamp-Lintfort und Moers, mit Schirmherr Christoph Fleischhauer, das Boxcamp in den Osterferien. Die Kinder und Jugendlichen können dank der Kooperation was Besonderes in ihren Ferien erleben: „Dieser Sport vermittelt Disziplin, ein Gemeinschaftsgefühl und Fitness. Boxen ist nicht gleich Prügeln“, erklärt Michael Passon (Geschäftsführer Klartext für Kinder). Das sei es, was Kinder und Jugendliche in dem Alter verstehen müssen. Etwa 30 Jungen und Mädchen trafen sich an drei Tagen und trainierten unter Aufsicht von Profis des ABC Rheinkamp die Grundlagen des Sports. Was aufgefallen sei, so Michael Passon: „Die Trainer agieren auf Augenhöhe, sind aber dennoch Respektperson.“ Im Ring sind die Kinder komplett auf sich allein gestellt: Dadurch sollen sie sich selbst besser kennen lernen – und dennoch in der Gruppe harmonieren. Sollte im Anschluss an das Camp einer der Teilnehmer nachhaltiges Interesse am Boxen haben, so werde der „Klartext für Kinder“ helfen und alles Weitere organisieren. Bürgermeister und Schirmherr Christoph Fleischhauer wünscht sich auch im nächsten Jahr ein gut besuchtes Feriencamp.

Bildzeile: Christoph Fleischhauer (Bürgermeister und Schirmherr), Roman Morawiec (Vorsitzender des ABC Rheinkamp), Lydia Kiriakidou (Leiterin des Amts für Schule, Jugend und Sport der Stadt Kamp-Lintfort), Freddy Fischer (Initiator der freddy fischer stiftung) und Michael Passon (Geschäftsführer des Klatext für Kinder e. V.) freuen sich über ein gelungenes Boxcamp.
Fotos: Lokale Blicke NRW

 

Zeige Mehr

Leave a Reply

Close