Veranstaltung

Beethovens „Frühlingssonate“ mit Geiger Philipp Bohnen

Moers. (pst) Musikalischen Frühling erleben: Unter dem erfrischenden Motto „Frühlingssonate“ steht das kammermusikalische Programm am Freitag, 28. April, um 19.30 Uhr in der Reihe der Konzerte der Stadt Moers. Es findet im Martinstift der Moerser Musikschule (Filder Straße 126) statt. Der Geiger Philipp Bohnen (Mitglied der Berliner Philharmoniker) und der Pianist Gerhard Vielhaber (Klaviervirtuose und Professor in Vorarlberg/Österreich) spielen drei eingängige Violinsonaten aus der Klassik und Romantik. Die lange befreundeten Musiker, die bereits mit dem Mariani-Quartett in Moers gastiert haben, sind außerhalb ihrer festen Anstellungen auf Konzert-Reisen. Sie gastieren erfolgreich bei bedeutenden Musikfestivals (in Schleswig und Ludwigsburg, im Rheingau) und bei Rundfunkaufnahmen. Zudem gibt es einige CD-Aufnahmen.

Phantasie und Spielfreude
Das Konzert wird ein besonderes Ereignis innerhalb der städtischen Reihe. Zur hören sind an dem Abend außer der Sonate F-Dur, op. 24 (die „Frühlingssonate“) von Ludwig van Beethoven, die Sonate für Violine und Klavier A-Dur, KV 305 von Wolfgang Amadeus Mozart und die meisterhafte G-Dur-Violinsonate op. 78 von Johannes Brahms. Frühlingshafte Gefühle kann man Mozart mit Recht bei seiner Violinsonate KV 305 unterstellen. Damals ist ihm in Mannheim die junge Sängerin Aloysia Weber – und damit seine große Liebe – begegnet. Das Stück steckt voller Phantasie und Spielfreude, die der Geige und dem Klavier als den zwei gleichberechtigten musikalischen Partnern interpretatorisch abverlangt wird. Beethoven nahm sich das meisterhafte Werk von Mozart als Anregung für seine von 1800 bis 1801 entstandene und dann als „Frühlingssonate“ volkstümlich gewordene Violinsonate. Im zweiten Teil des Abends wird sich Brahms lyrisch-melodiös mit seinem großartigen, bewegenden Duo-Opus 78 einprägen, das autobiographische Züge eines Mai-Aufenthalts von 1878 am Wörthersee trägt. Dem Brahms-Kenner eröffnet sich in dieser Kammermusik sicher der Bezug zu den „Regenliedern“.

Infobox:
Eintrittskarten: 14 Euro, Kinder und Jugendliche bis 18 Jahre frei
Vorverkauf: Moerser Musikschule, Filder Straße 126, Telefon 0 28 41/ 13 33
und MoersMarketing/Stadtinfo, Kirchstraße 27 a/b, Telefon 0 28 41 / 88 22 60 (zuzüglich fünf Prozent Gebühr).

Bildzeile:
Philipp Bohnen und Gerhard Vielhaber (v.l.) gastieren mit der „Frühlingssonate“ am Freitag, 28. April, um 19.30 Uhr in der Reihe der Konzerte der Stadt Moers im Martinstift. (Foto: privat)

Zeige Mehr

Leave a Reply

Close