Sport

Auszeichnung für die Integrationsarbeit des Duisburger FV 08

Duisburg. (LB NRW) Die Mädchen-Fußballmannschaft des Duisburger Clubs erzielt nicht nur sportliche Erfolge, sondern sie zeichnet sich auch dadurch aus, dass sie Brücken zwischen den Kulturen schlägt. Junge Frauen aus elf verschiedenen Ländern gehen gemeinsam auf den Platz, um Fußball zu spielen und Zusammenhalt zu zeigen.

Dies wurde nun auch von dem deutschen Fußballverband belohnt, der in Nordrhein-Westfalen jüngst einen Filmwettbewerb startete, zu dem alle Clubs im Bundesland eingeladen wurden. Die Mädchenmannschaft aus Duisburg errang dabei den mit 400 € dotierten zweiten Platz, nur übertroffen von BSG Victoria Blaffertsberg.

Der Trainer der U-17- und U-19-Mädchen, Selahattin Demirbas, freute sich sehr über den Preis. „Wir sind stolz“, meinte er, „dass wir der Öffentlichkeit zeigen können, dass es egal ist, ob man schwarz oder weiß ist oder woran man glaubt. Zusammen kann man Erfolg haben, und das haben wir in den letzten Jahren mit unseren tollen Leistungen bewiesen.“

Ihn spornt der Preis an, noch mehr Energie in die Integrationsarbeit zu stecken. Auch ist er froh, dass die Presse immer mehr über den Verein berichtet und dass zunehmend Anfragen von jungen Fußballerinnen kommen, die auch gerne für den Duisburger FV 08 antreten würden.

All das zeigt, dass die Arbeit der vergangenen Jahre sich auszahlt, dass der Zusammenhalt über alle vermeintlichen Trennlinien hinweg für den Erfolg sorgt. Aber Demirbas ist auch klar, dass der Weg noch lange nicht zu Ende ist. Daher ist er für alle Anregungen offen, was noch besser gemacht werden kann, und auch für jeden, der tatkräftig den Verein unterstützen möchte.

 

Fotos: Murat Pehlivan

Zeige Mehr

Schreibe einen Kommentar

Close