Videobeiträge

5. Moerser Schulranzenmesse in der Volksbank war ein voller Erfolg

Eltern und Kinder waren begeistert von den vielen Angeboten und Tipps

Moers. Mit Spannung  wird  bereits  von  den künftigen 1-Dötzchen der erste Schultag erwartet. Damit der „Ernst des Lebens” gelingt, hatte die Volksbank Niederrhein am vergangenen  Samstag zur 5. Moerser Schulranzenmesse in ihre Moerser Geschäftsstelle an der Mühlenstraße Schulanfänger und Eltern eingeladen. Am Ende  waren  es mehr als kleine und große Besucher, die vom Angebot der Volksbank begeistert waren. Mit ins Boot geholt wurden zahlreiche Kooperationspartner, die Rat suchenden Eltern oder auch Großeltern wertvolle Tipps zum Schulstart geben konnten.

Bereits seit vier Jahren veranstaltet die Volksbank Niederrhein mit großem Erfolg ihre Schulranzen­messe in Moers. ,,Die große Besucherresonanz hat uns dazu ermutigt, auch in diesem Jahr  in  Moers eine Schulranzenmesse durchzuführen”,  sagte Nadine Bölinger, verantwortlich für die Organisation der Ranzenmesse bei der Volksbank  Niederrhein. Und der Erfolg gibt der  Volksbank  offensichtlich recht. Schon direkt nach Öffnung um 9.30  Uhr  war die Kundenhalle der Volksbank an der Mühlenstraße fast schon überfüllt von den vielen kleinen  und großen Besuchern. ,,Wir haben die unterschiedlich­sten Themen zum guten und sicheren Schulstart im Angebot und wollen bei  dem  so  wichtigen  Tag Eltern und ihre Kinder begleiten”, so Nadine Bölinger. An insgesamt neun Infoständen drehte sich alles um den Schulstart. Wertvolle Tipps kamen dabei von unterschiedlichen Fachleuten.

Leicht und schön soll der neue Ranzen sein, rücken gerecht und robust. Das „Ranzenprofi-Team” der Firma Giesen-Handick hatte alle Hände voll zu tun haben, um aus den aktuellen Modellen den pass genauen Ranzen für die zukünftigen 1-Dötzchen zu finden. Die Auswahl an hochwertigen Ranzen und entsprechendem Zubehör wie Turnbeutel und Federmäppchen ließ kaum einen Wunsch offen. So standen Schulranzen in verschiedenen Farben, mit diversen Motiven und Marktneuheiten zur Auswahl, die gleich vor Ort direkt auf Herz und Nieren ausprobiert werden konnten. Physiotherapeuten aus dem Therapiezentrum Bol & Greul überprüften beim „Schulranzen-Check”, ob  der  ausgesuchte Ranzen rücken gesund ist und perfekt sitzt. Schließlich muss sich das Grundschulkind vier Jahre damit wohlfühlen. Nicht der Preis sei entscheidend, sondern der gute Sitz im Verhältnis zu Körpergröße, Gewicht und Passform, so die Fachberater.

 

Zur Ranzenberatung gab es in der Moerser Volksbank-Geschäftsstelle weitere tolle Angebote, wie der exklusive Spray-Day der Firma satch. Die Besucher hatten die Möglichkeit sich kostenfrei ein Graffiti auf ihren neuen oder alten satch Rucksack, ihre „Schlamperbox” oder der Sporttasche sprayen zu lassen. Von diesen Angeboten konnten auch ältere Grundschulkinder profitieren, die mit ihren Eltern bei der Ranzenmesse herzlich willkommen waren. Das Fachgeschäft Optik Wiesner bot entsprechende Tests und überprüfte kostenlos die Sehfähigkeit. Eine Logopädin beriet zur Sprach- und Sprechförderung. Die Kreis-Verkehrswacht Wesel informierte über den sicheren Schulweg und das richtige Verhalten im Straßenverkehr. Rund um die Schulranzenmesse wurde den kleinen Besuchern noch einiges mehr geboten. Passend zu den Motiven ihrer Ranzen konnten die Kinder sich schminken lassen. Auf Wunsch gab es auch ein gemeinsames Foto mit dem übergroßen Volksbank-Maskottchen„Sam”. Der Terra-Zoo aus Rheinberg zeigte einige seiner Reptilien, die von mutigen Besuchern auch angefasst werden konnten. Zudem gab es noch einen Bauwettbewerb mit LEGO-Steinen.

 

Fotos: Lokale Blicke NRW

 

Zeige Mehr

Leave a Reply

Close